Neue Covid19-Maßnahmen der DSG

Auch die DSG muss auf die neuen Pandemie-Regelungen der Bundesliga reagieren und hat einige Änderungen des Meisterschaftsbetriebes bekannt gegeben.

Hier kurz zusammengefasst.

  • Die Kantinen auf den DSG-Plätzen sind ab sofort für den Rest der Saison geschlossen. Das gilt natürlich auch für die Kantine am DSG-Platz.
  • Zuseher bei DSG-Meisterschaftsspielen sind ab sofort untersagt. Zur Info: Offiziell sind zwar bis zu 12 Zuseher erlaubt, die DSG will aber kein Risiko eingehen und untersagt generell Zuschauer. Ab sofort sind nur mehr die Spieler (Kader + Ersatz), das Betreuerteam, Schiedsrichter und notwendige Leute, die die Benützung des Platzes ermöglichen (z. B. Platzwart o.ä.) bei den Spielen erlaubt.
  • Die beiden folgenden, regulären Spiele gegen Bruck (gg. Gornjak bzw. Alkoven) werden wegen einiger Corona-Verdachtsfällen ins Frühjahr verschoben. Ob unser Nachtragsspiel, das für in 2 Wochen geplant war, auch stattfinden kann, wird sich in den nächsten Tagen – je nach dortigem Covid-19-Verlauf – entscheiden.
  • Unser Nachtragsspiel gegen Bautechnik Kickers Alkoven wird am 31.10.20, Anstoß 13 Uhr, am DSG-Platz nachgeholt.

Update vom ÖFB

Heute hat die DSG vom ÖFB ein Update zu den neuen Maßnahmen bekommen:

Sportausübung

Im Zusammenhang mit der Sportausübung wurden keine Änderungen vorgenommen, sodass Fußball weiterhin ohne Abstandsregeln und ohne Tragen eines Mund- und Nasenschutzes gespielt werden kann. Dies gilt sowohl für die Sportausübung im Freien als auch in geschlossenen Räumen.

Für Trainer und Betreuer gilt weiterhin während der Sportausübung auf den Mindestabstand zu den Spielern zu achten, sofern nicht Hilfeleistungen erforderlich sind. In geschlossenen Räumen haben die Trainer und Betreuer auch einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Es wären daher auch die Ersatzbänke so auszurichten, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.

In den Feuchträumen ist stets der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. In Kabinen muss zusätzlich ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Daher ist auch bei Besprechungen in den Kabinen ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.